Top-Tipps zur Verhinderung des Bakterienwachstums in Ihrem Mund

hr Mund hat viele Oberflächen, und jede von ihnen ist mit einer großen Anzahl von Bakterien bedeckt. Während einige Mundbakterien gesund sind, beeinflussen andere die Entwicklung einer Vielzahl von Krankheiten. Dazu gehören Karies und Zahnfleischerkrankungen. Beides sind Risikofaktoren für die Entwicklung ernsterer Erkrankungen wie Diabetes und Herzerkrankungen. Der Schlüssel zur Verhinderung des Wachstums von Mundbakterien ist eine gute Mundhygiene.

Reinigen Sie Ihren Mund richtig

Putzen Sie Ihre Zähne mindestens ein paar Minuten am Stück mit fluoridhaltiger Zahnpasta zweimal täglich. Da das Zähneputzen drei von fünf Oberflächen reinigt, müssen Sie jeden Tag Zahnseide zwischen Ihren Zähnen verwenden. Auf diese Weise können Sie Zahnbelag beseitigen, der sich schnell ansammeln kann. Plaque ist ein klebriger Film aus verschiedenen Bakterienstämmen, der sich regelmäßig auf Ihren Zähnen bildet. Diese Bakterien produzieren Säuren, die den Zahnschmelz schädigen und Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen können. Mundwasser kann auch eine großartige Ergänzung zu Ihrer Zahnpflegeroutine sein.

Besuchen Sie Ihren Zahnarzt

Ebenso wichtig ist es, regelmäßig zur Dentalhygienikerin zu gehen. Manche Menschen müssen ihren Zahnarzt vielleicht nur ein- oder zweimal im Jahr aufsuchen. Andere müssen jedoch möglicherweise mehr tun. Diejenigen, die andere gesundheitliche Probleme haben oder ein hohes Risiko haben, Zahnerkrankungen zu entwickeln, müssen wahrscheinlich alle drei Monate ihren Zahnarzt aufsuchen. Anfälligere Gruppen sind Raucher und schwangere Frauen. Auch Patienten mit geschwächtem Immunsystem oder Diabetes und Zahnfleischerkrankungen sollten häufiger zum Zahnarzt gehen.

Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen

Der Verzehr von nährstoffreichen Lebensmitteln aus allen Lebensmittelgruppen ist entscheidend für Ihre optimale Mundgesundheit. Calcium unterstützt starke Zähne und Knochen sowie phosphorreiche Lebensmittel wie Fisch und mageres Fleisch sowie fettarme oder fettfreie Milchprodukte. Sie können Ihr Zahnfleisch auch schützen, indem Sie Vitamin-C-reiche Lebensmittel wie Zitrusfrüchte essen. Magst du Süßigkeiten? Versuchen Sie, zuckerhaltige Speisen und Getränke auf ein Minimum zu beschränken. Sie wollen keinen weiteren Treibstoff für Ihre Mundbakterien, um zu wachsen und Ihre Zahngesundheit zu bedrohen. Fermentierte Lebensmittel und Probiotika wie Joghurt enthalten gute Bakterien. Sie können helfen, das Gleichgewicht der Mundbakterien wiederherzustellen, indem sie die schlechten in Schach halten.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.